KOBAU Poly-Vlies W 50 dient zur Armierung von Anstrichsystemen bei Rissen durch Putzlagen gehend (Rissart A.2), bei Rissen an Stoß- und Lagerfugen (Rissart B.1) sowie bei Rissen durch Formveränderung verschiedener Wandbildner (Rissart B.2) gemäß der Klassifizierung im BFS-Merkblatt Nr. 19. Bevorzugt wird KOBAU Poly-Vlies W 50 zur Armierung von hochwasserdampfdurchlässigen Silikonharz- oder Mineralfarbsystemen sowie zur Erhöhung der Schichtdicke in elastischen Systemen eingesetzt.

 

B 1 B 2 Pik Armierung Arbeitshilfe
  Pik Armierung Verstaerkung    

 

 

KOBAU Poly-Vlies W 50 ist ein Polyester-/Polyamid-Spinnvlies aus Endlosfasern, die thermisch fixiert sind. KOBAU Poly-Vlies W 50 ist witterungs-, chemikalien- und lösungsmittelbeständig.

Achtung:
Bis Rissart A.2 im Verbund Poly-Vlies W 50 mit Silikonharz- oder Mineralfarbsystem.
Bis Rissart B.2 im Verbund Poly-Vlies W 50 mit elastischen Fassadenfarben.

Innen und außen einsetzbar.

technisches merkblatt pdf 

zur Produktübersicht

 

 

Verarbeitung

Anstricharmierung:
Product055smallDie zu armierende Fläche gemäß VOB, Teil C, DIN 18363 bzw. BFS-Merkblättern vorbereiten. Anschließend Einbettungsmaterial satt und gleichmäßig aufstreichen, rollen oder spritzen. KOBAU Poly-Vlies W 50 von der Rolle oder als Zuschnitt in den noch nassen Anstrich falten- und blasenfrei mit einer Überlappung von mind. 5 cm Breite einbetten. KOBAU Poly-Vlies W 50 vorzugsweise von oben nach unten abrollen. Zur Erzielung glatter Oberflächen diese mit dem Gummirakel glätten. Den Bereich der Überlappung bis auf Vliesdicke ausquetschen, um einen Flächenausgleich durch die neue Auftragsschicht zu gewährleisten. Nach Durchtrocknung Zwischen- und Schlussanstrich im System ausführen.

KOBAU-Technik "Armieren statt Mehrfachspachteln":
Zur Erzielung glatter Flächen, geeignete Spachtelmasse maschinell oder manuell auf den Untergrund auftragen und mittels Zahnkelle der Zahnung 4x6x4 mm gleichmäßig durchkämmen. KOBAU Poly-Vlies W 50 mit der Hand leicht in die frische Spachtelmasse einlegen und mit Glättwerkzeug Zahnkellenstruktur unterhalb des Vlieses vollständig verquetschen. Bahnen mind. 5 cm überlappend verarbeiten. Flächen mit dem Einbettungsmaterial überarbeiten.
Nach Trocknung gesamte Fläche mit dem Einbettungsmaterial nochmals abporen.
Nach der Durchtrocknung sollte die Fläche mit einer pigmentierten Grundierung LF beschichtet werden.

Produktangaben

Technische Daten  
Qualität Polyester-/Polyamidvlies
Farbton weiß
Gewicht (EN 29073-1) ca. 50 g/m²
Dicke (EN 29073-2) ca. 400 µm
Bruchfestigkeit längs (EN 29073-3) 155 N/5 cm
Bruchfestigkeit quer (EN 29073-3)
125 N/5 cm
Höchstzugdehnung (EN 29073-3)
22/23 %
Weiterreißkraft (DIN 53363) 70 N
Nagelausreißfestigkeit (EN 12310) 70 N
   
Lieferform  

Rollen der Abmessung:

1,00 m x 50 m
(weitere Abmessungen auf Anfrage)
   
Arbeitsgeräte  
  • Rolle, Bürste oder Spritzgerät, Gummirakel
  • Zahnkelle 4x6x4 mm, Glättwerkzeug
   
Materialbedarf  
  • Einbettungsmaterial je nach Verfahren

 

 

Lagerung

 

trocken, kühl, in geschlossenen Räumen

 

 

Hinweis

 

Weiterführende Arbeiten unter Beachtung der jeweiligen Herstellervorschriften verrichten.
Größere Rauhtiefen oder grobe Unebenheiten sind vor Ausführung der KOBAU-Technik "Armieren statt Mehrfachspachteln" durch eine Kratzspachtelung zu beseitigen.

 

Vorstehende Angaben entsprechen dem derzeitigen Stand der Entwicklung. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Da die Anwendung und Verarbeitung unserer Produkte außerhalb unseres Einflusses liegen und wechselnde Gegebenheiten bei Anwendung, Arbeitsweisen und Werkstoffen eine Abstimmung auf die jeweiligen Arbeitsverhältnisse erfordert, kann eine Rechtsverbindlichkeit aus diesen technischen Informationen nicht abgeleitet werden. Mit dieser Ausgabe verlieren frühere technische Merkblätter ihre Gültigkeit.


zur Produktübersicht

Tags: Armierung und Verstärkung von Anstrich und BeschichtungswerkstoffeArmierung statt Mehrfachspachteln - Armierung als ArbeitshilfeRissart B.1 | Risse an Stoß- und LagerfugenRissart B.2 | Risse durch Formveränderung unterschiedlicher Wandbildner